Anwendungsbereiche

  • Bewältigung von Stress / Burn Out
  • Schlafstörungen
  • Beschleunigung eines Heilungsprozesses
  • Stärkung des Immunsystems
  • Gewichtsreduktion
  • Geburtsvorbereitung / unerfülltem Kinderwunsch
  • Vorbereitung auf spezifische Ereignisse (z.B. Prüfungen, Zahnarzt, Flüge)
  • Schmerzzuständen
  • psychosomatischen Erkrankungen
  • Depressionen und Ängsten

Unter Hypnose/Tiefenentspannung versteht man einen veränderten Bewusstseinszustand, eine fokussierte Aufmerksamkeit bzw. einen Weg, neue Ressourcen zu erschließen. Dies ist im Bereich zwischen Wachen und Schlafen vorstellbar. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Vorgang, mit dessen Hilfe Gesundheit und Wohlbefinden erhalten bzw. wiedererlangt werden kann.

In diesem Zustand werden Sie mit Ihren inneren Ressourcen, Fähigkeiten, Erfahrungen und Erinnerungen verbunden. Entgegen der landläufigen Meinung ist man in diesem Zustand keine „willenlose Marionette“. Im Gegenteil: Sie  behalten zu jedem Zeitpunkt die Kontrolle, entscheiden selbst über die Tiefe der Entspannung und können jederzeit selbst ins Hier und Jetzt zurückkehren.

Es ist eine Kommunikationsform auf unterschiedlichen Ebenen mit sowohl bewussten als auch unbewussten Anteilen, hierbei sollen unbewusste Potentiale von den Beschränkungen des Bewussten befreit werden. Diese erfolgt auf der Ebene der Sprache verbal, auf der Ebene der Körpersprache nonverbal.

Besonders gefördert wird der Zugang zur eigenen Gefühlswelt und den eigenen innewohnenden Ressourcen, sowie bislang ungenutzten Fähigkeiten und Kompetenzen. Es wird geschätzt, dass die meisten Menschen bestenfalls nicht mehr als 10 Prozent ihrer mentalen Fähigkeiten verwenden.
Dabei wird die rechte Gehirnhälfte mit ihrem bildhaften, phantasiereichen und kreativen Denken aktiviert, während die linke Gehirnhälfte mit dem logisch-analytischen Denken nur wenig aktiv ist.

Der Fokus wird auf die jedem Menschen eigene Vorstellungswelt gelegt. Es kommt zu Veränderungen im Erleben, da die Aussenwelt vorübergehend in den Hintergrund tritt. Dabei wird die Aufmerksamkeit und Reaktionsbereitschaft erhöht. Innere Sinne, wie Vorstellungsvermögen, Erinnerung, Gefühle oder innere Bilder werden geweckt und geschärft. Durch die Arbeit mit inneren Bildern ist es möglich, eine „alternative Wirklichkeit“ zu kreieren. Dem belastenden oder traumatischen Erlebnis kann eine „Alternative“ geboten, ein Bild gegenübergestellt werden. Ziel ist es, das belastende Geschehen oder  Trauma durch ein neues Bild zu ersetzen bzw. die gewünschten Veränderungen des Erlebten vorzunehmen.

In der psychologischen Behandlung dient Hypnose/Tiefenentspannng zur Kontaktaufnahme und zum Austausch von Informationen mit dem Unbewussten. Unser Bewusstsein kann vergessen, unser Unbewusstes nie. Das Unbewusste ist ein Hersteller, das Bewusstsein ein Verbraucher; Hypnose/Tiefenentspannung ist ein Vermittler zwischen ihnen. Ein Grundaspekt ist es, psychische Prozesse von selbst stattfinden zu lassen.

Dabei werden bestimmte körperliche Vorgänge verändert, wie verringerte Muskelspannung, Senkung der Atemrate und des Blutdrucks.

Die Anwendung von Suggestionen nimmt eine zentrale Rolle ein. Dabei werden im Unbewussten durch Vorstellungen Impulse induziert, welche eine sinngemäße und unbewusst ablaufende Reaktion hervorrufen können. Die Fremdsuggestibilität nimmt mit dem Vertrauen, der Einengung des kritischen Bewusstseins und bei positiver Haltung zu.

Da die bewusste Kontrolle jederzeit erhalten bleibt, handelt es sich um einen freiwilligen Vorgang, bei dem der Wille etwas zu tun oder nicht zu tun in keiner Weise eingeschränkt werden kann. Vertrauen und Einverständnis sind unerlässliche Vorbedingungen, um jemanden in Hypnose/Tiefenentspannung versetzen zu können. Auch in tiefster Entspannung werden lediglich solche Suggestionen befolgt, die im Einklang mit dem Wertesystem einer Person stehen. Showhypnosen verstärken den Eindruck von Macht ausüben oder Willen aufzwängen, jedoch entscheidet jeder selbst was wichtig und gut ist. Es ist jederzeit möglich, aus eigener Kraft selbst diesen Zustand zu verlassen und ins Hier und Jetzt zurückzukehren, sofern dies erwünscht ist.